Blog Garten Freizeit

Spannende Artikel zu vielen Themen

Ein Eigenheim pflegen und in Stand halten

, am 10:31

Ein Eigenheim ist mit viel Arbeit verbunden. Das gilt insbesondere für ein Haus, das vielleicht auch noch einen Garten hat. Es gibt immer Arbeiten, die erledigt werden müssen. Aber auch wenn der Aufwand vielleicht manchmal sehr groß ist, sollten die Wartungsarbeiten doch regelmäßig durchgeführt werden.
Der Wert eines Hauses hängt nicht zuletzt vom aktuellen Zustand ab. Wenn ein Haus verkauft wird, prüfen die Interessenten genau, wie viel Arbeit noch in das Kaufobjekt investiert werden muss. Eine gut gepflegte Immobilie kann deswegen einen wesentlich höheren Preis erzielen. Aber nicht nur bei einem Verkauf, auch bei einem Erbe ist ein guter Zustand wichtig.

 

Wenn der Nachwuchs das Haus erbt, soll er nach Möglichkeit ein erstklassiges Objekt erhalten. Ansonsten sind die Kosten bei der Übernahme sehr hoch. Wenn erst noch eine große Renovierung stattfinden muss, wirft das nicht unbedingt ein gutes Licht auf die Vorbesitzer. Insbesondere wenn die Grundstruktur mangelhaft ist, ist das ein Problem.

 

Ein Haus ist im Unterhalt nicht billig. Bei größeren Maßnahmen, beispielsweise der Installation eines neuen Dachs, kann ein Hypothekendarlehen sehr hilfreich sein. Schließlich hat das Haus einen gewissen Wert, der bei der Bank als Sicherheit genutzt werden kann. Allerdings sollte ein solches Darlehen nur für Zukunftsinvestitionen genutzt werden.
Die Kosten für den laufen Unterhalt können minimiert werden. Allerdings sollte man dabei nicht auf wichtige Versicherungen verzichten. Für einen Hausbesitzer ist eine günstige wohngebäudeversicherung sehr wichtig, denn bei einem Schadensfall wird dann zumindest der finanzielle Verlust ersetzt. Ohne eine Versicherung kann beispielsweise ein Leitungswasserschaden eine finanzielle Katastrophe auslösen. Mit einer guten Versicherung kann das nicht passieren.

Abgelegt unter Allgemein

Einen Kommentar schreiben