Blog Garten Freizeit

Spannende Artikel zu vielen Themen

Ein Klassiker auf dem Frühstückstisch

, am 13:19

Die weitverbreitete Konfitüre auf dem Frühstückstisch ist aller Wahrscheinlichkeit die Erdbeer Konfitüre. Die Erdbeermarmelade ist wohl die bekannteste überhaupt. Diese gibt es in verschiedene Variationen. Beispielsweise die Erdbeer Rhabarber Marmelade. Eine Erdbeer Marmelade wäre ohne Zugabe von Gelierzucker viel zu flüssig. Daher muss für eine Erdbeer Marmelade oder Konfitüre Gelierzucker genutzt werden, damit diese eine feste Konsistenz bekommt. Das diese Marmelade ohne die Zugabe von Geliermittel flüssig bleiben würde, liegt unter anderem daran dass die Erdbeeren sehr viel Flüssigkeit haben und recht wenig Pektin. Dieses Pektin ist dafür zuständig, dass die Konfitüre verdickt wird. Eine einfache Erdbeer Marmelade besteht in aller Regel nur aus Erdbeeren und Gelierzucker. Es gibt aber wesentlich mehr Varianten bei einer solchen Erdbeer Konfitüre. Es gibt Rezepte von Erdbeer Marmelade die mit einem Hauch von weißer Schokolade versehen sind. Diese Konfitüren werden gerne als Erdbeertraum bezeichnet. Ebenso wie bei allen Lebensmitteln gilt auch hier, es ist Geschmacksache des einzelnen. Dabei gilt dann erlaubt ist, was schmeckt. Viele lieben die ganz einfache Erdbeer Konfitüre. Ein anderer mag lieber die Variante mit Rhabarber. Hier lässt sich ebenso wenig über den Geschmack streiten, wie bei anderen Konfitüren. Jeder hat einen eigenen Geschmack. Somit lässt sich erklären warum es viele verschiedene Varianten von einer Konfitüre gibt. Mit dieser Vielzahl ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Die Herstellung einer solchen Konfitüre ist recht einfach. Die Erdbeeren müssen püriert werden und aufgekocht werden mit Gelierzucker. Danach in ein Glas füllen und auf den Kopf stellen. Erdbeer Konfitüre wird sehr häufig selber hergestellt

Abgelegt unter Allgemein

Einen Kommentar schreiben