Blog Garten Freizeit

Spannende Artikel zu vielen Themen

Eine eigene Spedition gründen

, am 14:24

Wer sich heutzutage als Spediteur selbstständig macht, muss mutig und erfahren sein. Der Markt ist hart umkämpft, denn es gibt zahlreiche Speditionen, die um Kunden werben. Allerdings ist es auch heute noch möglich, relativ schnell ein Unternehmen aufzubauen. Die Kundenwerbung ist zudem durch www.logintrans.de wesentlich einfacher geworden. Das ist gerade für Gründer, die noch keine große Stammkundschaft haben, ein gewaltiger Vorteil. Mit Qualität und guten Preisen ist es möglich, viele neue Kunden in kurzer Zeit zu gewinnen.

 

Was einen guten Spediteur ausmacht

 

Ein Spediteur muss in erster Linie zuverlässig sein. Es kommt nicht einmal darauf an, besonders schnell zu sein. Die Unterschiede sind ohnehin zwischen den einzelnen Anbietern nicht groß, denn jeder Lastwagenfahrer muss sich an die Verkehrsregeln halten. Die Auswahl der Fahrer ist allerdings eine heikle Angelegenheit, denn die Qualität der Fahrer ist entscheidend für den Erfolg des Unternehmens. Zudem muss ein guter Organisator vorhanden sein im Unternehmen. Logistik ist ein komplexes Thema, das nicht viele Menschen gut beherrschen.

 

Mit guter Qualität punkten

 

Die Versuchung ist zu Beginn groß, mit Dumpingpreisen in den Markt zu kommen. Aber das ist eine gefährliche Strategie, denn auf lange Sicht ist es sinnvoll, Fahrer und Angestellte angemessen zu bezahlen. Gute Mitarbeiter arbeiten nicht für Billiglöhne und ohne gute Mitarbeiter kann eine Spedition nicht dauerhaft erfolgreich sein. Die Preise müssen natürlich wettbewerbsfähig sein, aber die meisten Kunden zahlen gerne einen fairen Preis für eine gute Dienstleistung. Deswegen ist es wichtig, von Anfang an auf Qualität und Service zu setzen, um möglichst schnell Stammkunden zu gewinnen. Eine gute Stammkundschaft ist für einen Spediteur letztlich entscheidend.

Abgelegt unter Allgemein

Einen Kommentar schreiben